3. Modul FuKom

3. Modul

„Funktionale Kommunikation | Starke Worte & innerer Frieden“

Grundsätze

Hallo

Wir starten in die dritte Woche funktionale Kommunikation.

Danke, dass Du weiter gehst und in dieser Woche bereit bist die nächsten Schritte zu machen. In den letzten zwei Wochen haben wir bereits einige Veränderungen und Wunder erleben können.

Diese Woche beschäftigen wir uns mit der Umsetzung in Gesprächen. Was funktioniert und was funktioniert nicht für funktionale Kommunikation.

Nächste Schritte

Recht haben oder glücklich sein?

Um funktional kommunizieren zu können, ist die persönliche Ausrichtung notwendig. Denn nur mit positiver Ausrichtung kann ein Gespräch auch gelingen.

Zusammengefasst in Textform (folgt in Kürze)

Klarheit

Sich zu wünschen der Andere muss von den Augen ablesen können ist ein Wunsch der niemals in Erfüllung gehen wird.

Hier erfährst Du wie Du trotzdem schaffst, dass Deine Wünsche in Erfüllung gehen.

Zusammengefasst in Textform (folgt in Kürze)

Formulierung

Es gibt Formulierungen die funktionieren und die nicht funktionieren. Die Kenntnis darüber ermöglicht ein Gespräch dem entsprechend zu gestalten, um das bestmögliche Ergebnis und einen funktionalen Ausgang mit erfreulichen Ergebnissen zu erschaffen. Hier erfährst Du worauf Du achten kannst.

Zusammengefasst in Textform (folgt in Kürze)

Ton | Stimme

Der Ton macht die Musik ist ein Sprichwort das jeder kennt, aber was genau ist damit in der Kommunikation gemeint? 

Erhalte Beispiele und Inspirationen auch diesen Aspekt im Gespräch zu berücksichtigen.

Zusammengefasst in Textform (folgt in Kürze)

Aufgaben

Wende alle Informationen dieser und der letzen Wochen in Deinen Gesprächen an.

Erschaffe Dir vorher einen Gesprächsleitfaden und lege Dir fest, was Dir wichtig ist.

Umsetzung

Diese Woche geht es in die Umsetzung mit konkreten Hinweisen wie Kommunikation funktioniert und was nicht funktioniert.

Los geht es

Startschuss in die neue Woche

Coaching Gespräche

Zusammenfassungen von Coaching Gesprächen die innerhalb der Woche geführt wurden

Stark / Schwach

In diesem Gespräch geht es um Ärger und Vorwürfe mit der Mutter. Die Teilnehmerin fühlte sich verantwortlich und bei Dingen die sie nicht mehr erledigen konnte schwach. 

Das nächste Gespräch wird hier aufgeführt

Fragen & Antworten

Über Telegram gestellte Fragen werden hier beantwortet

Familie & Freunde coachen

Ist es sinnvoll sich von Freunden, Bekannten oder Familienmitgliedern coachen zu lassen oder wenn man Coach ist Freunde, Bekannte oder Familienmitglieder zu coachen?

Klassenfahrt & gesundheitliche Probleme

Umgang mit Kindern auf Entfernung. Reagieren auf schwierige Situationen und funktionale Kommunikation mit dem Partner.

Der Ablauf des Programms

Erfahren & üben

Du wirst erfahren was für funktionale Kommunikation notwendig ist, was dich bisher gehindert hat und wie du es verändern kannst.

Verstehen & üben

Mit der Zeit wirst du verstehen und verinnerlichen was funktioniert und was nicht. Alles braucht seine Zeit und Übung.

Anwenden

Wenn du das Erfahrene und Verstandene verinnerlicht hast, wirst du funktionale Kommunikation mit Leichtigkeit anwenden.

Zu Beginn gibt es etwas weniger Inhalte, ich möchte herausfinden wie ihr als Gruppe funktioniert und wieviele Inhalte funktional sind um euch ein gutes „Arbeitspensum“ zu geben das nicht überfordert.

Wenn Du mehr und schneller neue Inhalte brauchst gib mir bitte Bescheid, alles wird angepasst wie es für Deinen und den Erfolg der Anderen am besten funktioniert.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben